0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Nahrungsergänzungsmittel – den Körper bei seinen Aufgaben wirkungsvoll unterstützen

Die Gründe, die für eine Nahrungsergänzung sprechen, können ganz unterschiedlicher Natur sein. Wobei es nie darum geht, eine ausgewogene Ernährung zu ersetzen, sondern vielmehr den Körper bei seinen wichtigen Aufgaben sinnvoll zu unterstützen. Da wäre zunächst der Sportler zu nennen, der durch seine Aktivitäten dem Körper mehr Leistung abverlangt und somit auch mehr Energie benötigt. Aber auch Indikatoren wie Alter, Geschlecht, Lebensgewohnheiten, Diäten oder eine Schwangerschaft können die Nahrungsergänzung nötig erscheinen lassen. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einen guten Überblick darüber verschaffen, was Nahrungsergänzungsmittel sind, wie sie wirken und wer davon profitieren kann. Viel Spaß beim Gewinnen neuer Erkenntnisse und der Entdeckungsreise durch das Sortiment bei NaturLex.

Weitere Informationen zu Aloe Vera Nahrungsergänzung von Forever finden sich am Ende dieser Seite.


Was bezeichnet man als Nahrungsergänzungsmittel?

Man kann den inneren Körper auch als eine Art biologische Fabrik betrachten. Und damit es in einer „Maschine Mensch“ gut geschmiert läuft, benötigt diese Energie und zahlreiche „Betriebsstoffe“ wie Proteine (Eiweiß), Kohlehydrate, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, Fette, bioaktive Substanzen (Probiotika), Antioxidantien, etc. Das, was wir dem Körper zuführen, wird als Nahrung bezeichnet, die der Körper in seinem Inneren in einzelne Bestandteile zerlegt und an die entsprechenden Organe weiterleitet – durch den Stoffwechsel (Metabolismus). Dazu muss diese Nahrungsaufnahme aber „ausgewogen“ sein. Das bedeutet, sich nicht zu einseitig zu ernähren, damit der Körper auch alle wichtigen Substanzen in ausreichender Menge erhält. Das fällt aber nicht immer leicht, zumal es auch davon abhängt, für welche Form der Ernährung (z. B. vegan) man sich entscheidet.

Wie können Nahrungsergänzungsmittel helfen?

Wie der Name schon vermuten lässt, enthalten Nahrungsergänzungsmittel jene Stoffe, die der Körper für den Metabolismus benötigt – und die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht, oder nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Wofür sind demnach Nahrungsergänzungsmittel gut? Sie sollen etwaige Lücken schließen, damit es im Körper zu keiner Unterversorgung kommt. Wobei es keinen Sinn macht, aufs Geratewohl irgendeine Menge an Substanzen zu sich zu nehmen, sondern eine gezielte Einnahme angeraten ist. Ein Check beim Arzt des Vertrauens mit anschließender Laboruntersuchung kann aufzeigen, ob es im Körper zu einer Unterversorgung bestimmter Substanzen kommt. Hier bei NaturLex finden sich dann Nahrungsergänzungen wie Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die den Körper bei seinen Aufgaben unterstützen.

Nahrungsmittelergänzungen im Detail – die Vitamine

Seeleute aus früheren Tagen galten als raue Gesellen. Doch selbst der stärkste Seebär bekam bei langen Seereisen sprichwörtliche weiche Knie. Skorbut nannte sich die gefürchtete Krankheit, deren Symptome sich mit Zahnfleischbluten, Zahnausfall, inneren Blutungen aber auch Depressionen zeigten. Ausgelöst durch die Unterversorgung mit einem der wichtigsten Vitamine: Vitamin C. Da der Körper im Laufe der Evolution verlernt hat, Vitamin C selbst zu bilden, muss es mit der Nahrung zugeführt werden. In bester Gesellschaft mit den Vitaminen E und Beta-Carotin erweist sich das Vitamin C als effizienter Radikalenfänger. So werden Stoffe bezeichnet, die besonders aggressive Substanzen im Körper abfangen oder neutralisieren können (hierzu später mehr unter „Antioxidantien“). Damit die Haut schön straff bleibt, verlangt es nach Kollagen. Vitamin C leistet seinen Beitrag, das Kollagen netzwerkartig zu verketten und damit elastisch zu machen. Kollagen ist auch für die Wundheilung wichtig. Und wer kennt Vitamin C nicht als Anti-Schnupfenmittel, das dem Immunsystem auf die Sprünge hilft? Ferner fördert das Vitamin C die Eisenaufnahme und kann sogar das Vitamin E „recyclen, wenn es im Kampf gegen freie Radikale verschlissen wurde. Die Wirkungen des Vitamin C auf den menschlichen Körper sind demnach sehr vielfältig und eine Unterversorgung alles andere als vorteilhaft.

Hinsichtlich der Nahrungsmittelergänzung spielt auch die Speicherung der Vitamine eine große Rolle. Fettlösliche Vitamine wie A, D, E, K und Beta-Carotin kann der menschliche Körper besser speichern als wasserlösliche Vitamine wie C, Niacin, Pantothensäure, Biotin und einzelne Vitamine der B-Familie (B1, B2, B6). Mit dem Vitamin B1 beginnt der Reigen der B-Kandidaten, die alle eine Funktion als Coenzyme einnehmen. Sie gelten als Werkzeuge der Enzyme, die als Arbeiter am Fließband des Stoffwechsels alles am Laufen halten. Das Problem: Durch industrielle Verarbeitung kommt es oft zur Verarmung an Vitaminen und Mineralstoffen. Ein gutes Beispiel liefert das Krankheitsbild um „Beri-beri“. Während der Jahrhundertwende war in Ostasien die Ursache für B1-Mangel die Einführung von mechanischen Reis-Schälmaschinen. Weiß geschälter Reis, bislang nur der reichen Oberschicht vorbehalten, wurde nun der breiten Masse zugänglich. Doch mit der Schale und dem Keim wurden dem Reis auch die wertvollsten Inhaltsstoffe entzogen – darunter Vitamin B1. Und die Formel ist ganz einfach: Ohne Vitamin B1 keine Energie! Kohlehydrate sind die wichtigsten Energielieferanten und werden (fast) alle in Traubenzucker umgewandelt. Dieser wird entweder gespeichert (Fettpolster) oder zur Energiegewinnung gebraucht. Und immer, wenn letzteres passiert, benötigen wir dazu das Vitamin B1.

Vitamin B2 wird auch als Milchvitamin bezeichnet, da es in der Milch zuerst entdeckt wurde. Das Vitamin B2 hilft mit, das Körperfett abzubauen und betreibt das Einschleusen in die Energieversorgung des Körpers. Es hilft bei der Weiterverarbeitung von Stoffwechselprodukten, die bei der Verbrennung von Fetten oder Zucker entstehen und stellt sie dem Körper zur Verfügung. Das Vitamin B2 fungiert auch als eine Art Aktivator für die Vitamine B1 und B6 sowie als „Korrosionsschutz“ für die Augen. Besonderheit: Das Spurenelement Selen kommt im menschlichen Körper nur selten vor. Im Kampf gegen freie Radikale verbrauchtes Selen kann durch das Vitamin B1 wieder aufgebaut gemacht werden. Das Vitamin B6 schließlich gilt als Protein-Baumeister. Sportler, insbesondere Bodybuilder, nutzen die zentrale Rolle des Vitamin B6 im Auf- und Abbau von Aminosäuren und Eiweißen. Aber keineswegs profitieren nur Kraftsportler von dem Vitamin der B-Familie. Eine besondere Erwähnung wert ist die Beteiligung des Vitamin B6 an der Bildung von Botenstoffen im Gehirn, zum Beispiel das „Glückshormon“ Serotonin. Wer seinen Körper formen und dabei auf keine wertvollen Substanzen verzichten will, findet bei uns zahlreiche Möglichkeiten. Unter anderem tragen die in Forever Therm enthaltenen Vitamin C, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6 und Vitamin B12 zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, sodass der Körper mehr Kalorien verbrennen kann.

Folsäure bzw. Folat – das Vitamin für Schwangere

Ein gutes Beispiel für eine Nahrungsergänzung stellt das Vitamin Folsäure dar. Gerade in der Schwangerschaft kommt es zu einem hohen Bedarf an Folsäure, der sich mit der normalen Nahrung so gut wie nicht decken lässt. In Absprache mit dem Arzt des Vertrauens gilt es, einen Bedarf zu ermitteln und die entsprechende Dosis darauf abzustimmen. Wichtig wäre, bereits vor einer geplanten Schwangerschaft mit der Einnahme der Folsäure zu beginnen. Folat bzw. Folsäure beugt dem sogenannten Neuralrohrdefekt vor, einer angeborenen Fehlbildung des Zentralnervensystems. Bei NaturLex stehen unter anderem Folsäure Tabletten Forever B12 Plus zur Verfügung.

Protein: Grundstoff des Lebens

Die Themen Kraft und Ausdauer sind ganz bestimmt einen eigenen Absatz wert. Neben den Kohlenhydraten und Fetten ist Eiweiß das dritte der sogenannten Makronährstoffe. Ähnlich wie die Muskeln beim Kraftsport können die Proteine ziemlich groß werden und bilden Strukturen aus Kugeln, Ketten und Spiralfedern – zusammengesetzt aus kleinen Bausteinen: den Aminosäuren. Zwanzig davon sind zum Aufbau der Eiweiße nötig. Manche kann der Körper selbst aufbauen, andere gilt es, mit der Nahrung aufzunehmen (essenzielle Aminosäuren). Eiweiße (Proteine) sind der Grundstoff des Lebens: Muskeln, Enzyme und zahlreiche Hormone sind Proteine. Dass so ein Protein-Power auch richtig lecker schmecken kann, beweist zum Beispiel der Forever Soja-Eiweiß Ultra Vanilla Shake. Der sättigende Mahlzeit-Ersatz enthält viele essenzielle Aminosäuren, bietet eine vollwertige vegetarische Proteinzufuhr auf genfreier Sojabasis und ist frei von Konservierungsstoffen. Super für kalorienbewusste Sportler und als Zusatz bzw. Zwischenmahlzeit für Vielbeschäftigte.

Mineralien – unverzichtbare Helfer

Das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln, die Blutbildung, das Wachstum, der Stoffwechsel – für alles braucht es Mineralien. Eisen ist wichtig für die Blutbildung, der Wasserhaushalt wird mittels Natrium und Kalium reguliert und Calcium ist für feste Zähne und Knochen verantwortlich. In aufsteigender Reihenfolge sind die am häufigsten vorkommenden Mineralien im menschlichen Körper: Zink, Eisen, Magnesium, Chlor, Natrium, Kalium, Schwefel, Phosphor und Calcium. Unsere modernen Ernährungsgewohnheiten sind dafür verantwortlich, dass es um die wichtigsten Mineralien im Körper eher schlecht bestellt ist. Zu wenig Vollkornprodukte, zu viel Schokolade und andere Süßigkeiten, zu wenig Gemüse und Obst, zu viel Kaffee, Alkohol und Nikotin.

Calcium gibt uns Halt. Von den ca. eineinhalb Kilogramm Calcium, die wir mit uns herumtragen, oder besser gesagt, die uns tragen, befinden sich bis zu 99 Prozent in den Knochen, nur eine geringe Menge im Blut und der Zellflüssigkeit – erfüllt dort aber lebenswichtige Funktionen. Die Knochen sind denn auch eine Art „Sparkasse“ fürs Calcium, von denen wir im Alter zehren können. Es empfiehlt sich deshalb, bereits in jungen Jahren auf eine ausreichende Calciumzufuhr zu achten. Ältere Menschen sind von einem Mangel an Mineralien im Besonderen betroffen. Oft erreicht hier die Versorgung mit Calcium, Magnesium und Kalium nur die Hälfte der empfohlenen Werte. Gerade ältere Menschen sollten die Alters-Osteoporose im Blick haben. Denn eine der Alterserscheinungen ist der Knochenabbau. Besonders betroffen sind Frauen in den Wechseljahren. Dies hängt mit dem stark abfallenden Östrogenspiegel zusammen. Eine Nahrungsergänzung wie durch Forever Calcium Tabletten kann nach Absprache mit dem behandelnden Mediziner eine große Hilfe sein.

Magnesium zählt zu den Mineralien für „Stressgeplagte“, da es den Stresshormonen entgegenwirkt. Dazu wird es aus den Zellen in die Blutbahn geschleust und senkt unter anderem den Blutdruck. Allerdings wird es anschließend aus dem Körper geschwemmt, weshalb es bei Stress zu einem erhöhten Bedarf an Magnesium führt. Mangelerscheinungen werden über einen längeren Zeitraum oft nicht bemerkt. Erst wenn sich Muskelkrämpfe einstellen, kann dies auf einen Magnesiummangel schließen lassen. Im Forever Supergreen mit Aloe Vera ist auch das wichtige Magnesium enthalten. Mineralien, die nur in sehr kleinen Mengen im Körper vorkommen, dafür aber umso wichtiger sind, werden auch als „Spurenelemente“ bezeichnet. Zu diesen gehören unter anderem Eisen und Zink. Die Hauptbeschäftigung des Eisens besteht im Stoffwechsel darin, den Sauerstoff aus der Lunge über die Blutbahn zu den einzelnen Zellen zu transportieren – als kleiner Baustein des Hämoglobins (die roten Blutkörperchen). Das Multitalent Zink kommt im Körper nur in sehr geringen Maßen vor (2-4 g), ist aber ebenso wichtig. Unter anderem mischt es beim Eiweiß-, Fett- und Kohlehydratstoffwechsel mit, ist an der Funktion des Insulins beteiligt, hat Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit des Mannes und unterstützt das Immunsystem. Es sind zum Beispiel Forever Zink Presslinge, welche die körperliche Widerstandsfähigkeit verbessern können.

Fette im Körper – verpönt und doch so wichtig

Es mag Personen geben, denen allein bei der Erwähnung des Wortes „Fett“ die Haare zu Berge stehen. Dabei sind Fettsäuren für den Körper ebenso wichtig wie Vitamine oder Antioxidantien. Jedoch gilt: Fett ist nicht gleich Fett. Die weniger vorteilhaften Fettsäuren werden auch als „gesättigt“ bezeichnet. Sehr vorteilhaft für den Organismus wirken sich hingegen „ungesättigte“ und „mehrfach ungesättigte“ Fettsäuren aus. Unser Körper ist durchaus in der Lage aus zum Beispiel Glukose und Aminosäuren selbst ungesättigte Fettsäuren herzustellen. Es gibt jedoch auch essenzielle ungesättigte Fettsäuren wie alpha-Linolensäure (Omega-3), die dem Körper über die Nahrung zugeführt werden müssen. Das Nahrungsergänzungsmittel Forever Arctic Sea kann einen Mangel an Omega-3-Säuren beheben.

Antioxidantien – wenn sich Sauerstoff negativ auswirkt

Leben ohne Sauerstoff ist schlichtweg nicht möglich, allerdings hat Sauerstoff auch negative Wirkungen. Im Körper entstehen dadurch reaktive Sauerstoffverbindungen, sogenannte „Freie Radikale“, die Gewebe und Zellen angreifen und zerstören können. Um zu überleben, haben daher alle Lebewesen Antioxidantien entwickelt. Zwar produziert der menschliche Körper selbst Antioxidantien, jedoch lässt sich die Aktivität des gesamten antioxidativen Systems über die Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel beeinflussen. Im Besonderen bei älteren Menschen, durch Erkrankung geschwächte Personen sowie bei Rauchern entstehen übermäßig viele freie Radikale, sodass der Körper mehr Antioxidantien benötigt, als er selbst produzieren kann. Ein regelrechter Antioxidantien Cocktail befindet sich in Forever Betacarotin Kapseln Vitamin A & E, A-Beta-CarE 54.

Wie Probiotika dem Darm auf die Sprünge helfen

Bereits lange vor dem Millennium, um die Jahrhundertwende, entdeckte der russische Nobelpreisträger, Ilia Metschnikoff, einer der Gründe für die hohe Lebenserwartung der Menschen auf dem Balkan. Es waren probiotische Milchsäurebakterien in Joghurt und Kefir, die den Menschen bzw. dem menschlichen Darm so gut taten. Heute ist bekannt, dass das Mikrobiom im Darm ein eigenes kleines Universum darstellt, und für das Immunsystem unverzichtbar ist. Wie wichtig der Darm für unser Wohlbefinden ist und welchen hohen Stellenwert er inzwischen unter den Organen einnimmt, lässt sich auch daran erkennen, dass er von Experten gerne als „zweites Gehirn“ bezeichnet wird. Die Nahrungsmittelergänzung Forever Active Probiotic enthält gleich sechs nützliche Bakterienkulturen. Durch die patentierte Verkapselungstechnik wird das Probiotikum erst dann freigesetzt, wenn der Darm erreicht ist. Unter anderem fördert das Probiotikum die natürliche Balance der Darmflora, gleicht die Verdauung aus, senkt den Cholesterinspiegel, unterstützt die Immunfunktion im Darm, steigert die Abwehrkräfte und unterstützt die Nährstoffaufnahme.

Honig – der Energiespender par excellence

Um ein Glas Honig herzustellen, müssen Bienen Nektar von ca. 1,5 Millionen Blüten sammeln – doch die fleißige Arbeit lohnt sich. Das kann jeder bestätigen, der den leckeren Forever Bee Honig aus dem spanischen Bergland gekostet hat. Das edle Naturprodukt verwöhnt unter anderem mit Geschmacksnoten von Heideröschen, Ginster, Lavendel, Erika, Rosmarin und Thymian. In trockenen Sommermonaten produziert, erhält der Honig nur wenig Feuchtigkeit, dafür ist er reich an Enzymen und Fructose. Wer das besondere Gelée Royal in komprimierter Form zu sich nehmen möchte, findet dazu bei den Forever Gelée Royal Honig Tabletten, Royal Jelly 36 ausreichend Gelegenheit. Es ist das besonders inhaltsreiche Gelée Royal, dass eine Biene zur Königin heranwachsen lässt.

Immer gut informiert mit NaturLex. Wir hoffen, dass Ihnen die kleine Reise durchs Land der Nahrungsergänzungsmittel gefallen hat, und Sie viel Nützliches daraus erfahren konnten. Ob Sie wegen einer Diätmaßnahme, Schwangerschaft, sportlichen Herausforderungen, Alltagsbelastung oder Erkrankung eine Nahrungsergänzung benötigen – bei NaturLex steht nach dem Check beim Arzt des Vertrauens das adäquate Mittel zur Verfügung.

Einfach jetzt das Sortiment entdecken und das gewünschte Nahrungsergänzungsmittel online bestellen.